bedeckt München 14°

Gastronomie:"Aubergine" bleibt Sternelokal

Freut sich über die mittlerweile siebte Auszeichnung in Folge der Feinschmeckerfibel "Guide Michelin": Küchen-Chef Maximilian Moser vom Starnberger Restaurant "Aubergine".

(Foto: Nila Thiel)

Lange galt es als unklar, ob die deutsche Ausgabe der Feinschmeckerfibel "Guide Michelin 2021" wegen der Pandemie und des damit verbunden Lockdowns überhaupt erscheinen würde. Doch am Freitag wurden nun in einer digitalen Veranstaltung die begehrten Gastro-Sterne vergeben. Das Gourmetrestaurant "Aubergine" im Hotel Vier Jahreszeiten in Starnberg wurde dabei nun bereits zum siebten Mal in Folge mit der Auszeichnung bedacht. Eine besondere Bestätigung für den 35 Jahre alten Küchenchef Maximilian Moser: "Dieses Jahr hätte alles passieren können. Dass wir dennoch dort stehen, wo wir stehen, verdanken wir einer beispiellosen Teamleistung", sagte er. Er wünsche sich nun nur noch, dass die gesamte Branche bald wieder "loslegen" dürfe. Das "Aubergine" ist weiterhin das einzige Sternelokal im Fünfseenland.

© SZ vom 06.03.2021 / Abec
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema