Feldafing:Betrunkener attackiert Polizisten

Feldafing: Der polizeibekannte Mann wehrte sich gegen seine Fesselung und trat wild um sich.

Der polizeibekannte Mann wehrte sich gegen seine Fesselung und trat wild um sich.

(Foto: Friso Gentsch/dpa)

Ein betrunkener Mann hat am Donnerstagnachmittag in Feldafing mehrere Polizisten angegriffen und versucht, einem Beamten mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Nach Polizeiangaben ist der schwankend laufende Mann gegen 17 Uhr einer Passantin aufgefallen, der Mann war womöglich zuvor gestürzt. Eine alarmierte Streife traf den 44-jährigen, polizeibekannten Fußgänger leicht verletzt an. Zudem kam noch eine Polizeistreife hinzu, die aber im Gegensatz zur anderen Streife uniformiert gewesen ist. Bereits beim fernen Anblick der uniformierten Beamten sei die Stimmung plötzlich gekippt, der zunächst kooperative Mann sei aggressiv geworden, berichtet die Polizei.

Nach der Faustattacke wurde der Betrunkene gefesselt, wobei er wild um sich trat und dabei zwei Polizisten leicht verletzte. Der Mann, der knapp zwei Promille Alkohol im Blut hatte, wurde wegen seines erneut auffälligen Verhaltens am Freitag einem Richter vorgeführt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBauernproteste
:"Wir haben ein Recht darauf, auf die Straße zu gehen"

Vor der Aktionswoche der Landwirte dreht sich die Debatte vor allem um den Angriff auf Robert Habeck. Dabei geht es den Landwirten um ganz andere Sachen - und längst nicht nur um Subventionen für Agrardiesel und die Kfz-Steuer, erklärt die Starnberger Kreisbäuerin Sonja Frey.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: