Die langen Gänge des Baumarkts mit den meterhohen Regalen sind sein Zuhause. Das war freilich nie so gedacht. Django hat es sich selbst so ausgesucht. Vor etwa zwei Jahren sei er einfach in den Laden marschiert, erzählt Sylvi Biller, stellvertretende Marktleiterin. Anfangs habe man ihn wieder hinausbegleitet oder aber das Tierheim verständigt, das ihn abgeholt und sein Frauchen verständigt hat, das nur ein paar hundert Meter Luftlinie entfernt wohnt.

Bild: privat 13. Januar 2019, 16:012019-01-13 16:01:31 © SZ.de/haeg