Auto kippt Kurioser Unfall in Starnberg

Filmreif war der Unfall, der sich Mittwochfrüh am Oberen Seeweg in Starnberg ereignete. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 19-jähriger Landsberger dort mit seinem Wagen in Richtung Niederpöcking, als ihm ein 58 Jahre alter Starnberger mit seinem Kleinbus entgegen kam. Der junge Mann wollte nach rechts ausweichen, geriet dabei aber auf einen sehr festen Schneehaufen. Der Pkw kam in Schräglage und kippte nach links. Sein "Glück" war, dass er vom Kleinbus abgefangen wurde, so dass er nicht ganz umstürzte. Der Landsberger konnte sich selbst aus seinem Auto befreien. Er wurde nicht verletzt. Der entgegenkommende Fahrer erlitt ein leichtes Schleudertrauma, konnte aber am Unfallort behandelt werden. Da in der ersten Mitteilung von einer eingeklemmten Person die Rede war, wurden diverse Feuerwehren, zwei Rettungswagen und ein Notarzt alarmiert. Nach der ärztlichen Versorgung schob die Feuerwehr den Bus beiseite und den Pkw wieder auf die Straße. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.