Artenvielfalt:Berg blüht auf

Die Mitarbeiter des Berger Bauhofs sind unter die Gärtner gegangen und haben auf etlichen Grundstücken im Gemeindegebiet Blühwiesen angelegt. Die Berger Grünen hatten dies angeregt und waren damit bei Rathauschef Rupert Steigenberger auf offene Ohren gestoßen. Mitarbeiter haben deshalb jetzt auf mehreren gemeindeeigenen Flächen das Gras abgenommen, Substrat aufgebracht, um den Boden für die Blühflächen zu bereiten, und Samen gesät, beschreibt Steigenberger die Vorbereitungen. Jetzt müssen diese nur noch aufgehen. Zu den Flächen zählen die Wiese vor dem Kriegerdenkmal in Aufkirchen, ein Gelände am Kiem-Pauli-Weg in Aufkirchen, ein Areal gegenüber vom Berger Lohacker und ein Stück Wiese an der Bushaltestelle Grafstraße .

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB