bedeckt München 21°

Autobahn A95:Auto brennt am Dreieck Starnberg aus

Der Fahrer kann den Wagen gerade noch in die Baustelle lenken. Die Fahrbahn muss während der Löscharbeiten gesperrt werden.

Ein Auto ist am Montagnachmittag am Starnberger Dreieck komplett ausgebrannt - wobei sich der 42-jährige Fahrer aus München gerade noch in Sicherheit bringen konnte. Nach Polizeiangaben war der Mann gegen 16.20 Uhr in seinem Wagen auf der Garmischer Autobahn A95 Richtung München unterwegs gewesen, als der Motor wohl wegen eines technischen Defekts an Leistung verlor und anfing zu rauchen. Dem Fahrer gelang es, seinen Wagen in eine markierte Baustelle zu steuern und ausrollen zu lassen. Kurz darauf ging der Kombi in Flammen auf. Während der Löscharbeiten war die Autobahn in Richtung München und der von Starnberg kommende Zubringer für 30 Minuten gesperrt, danach konnte der Verkehr für 45 Minuten nur einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeleitet werden. Der Schaden beträgt laut Polizei 20 000 Euro.