bedeckt München
vgwortpixel

Starkbieranstich:Marcus H. Rosenmüller und Gerd Baumann verlassen den Nockherberg

Luise Kinseher beim Starkbieranstich am Münchner Nockherberg, 2017

Luise Kinseher spielt die Rolle der Mama Bavaria. Bei ihrem nächsten Auftritt wird es wohl einen neuen Regisseur geben.

(Foto: Stephan Rumpf)

Der Regisseur und der Komponist haben sich fünf Jahre um das Singspiel zum Starkbieranstich gekümmert. Nun trennen sie sich schweren Herzens.

Fünf Jahre waren sie für das Singspiel auf dem Nockherberg verantwortlich, nun hören sie auf: Regisseur Marcus H. Rosenmüller und Komponist Gerd Baumann beenden ihre Zusammenarbeit mit Paulaner. Die Brauerei hat dies am Donnerstagabend in einer Rundmail an Künstler und Kollegen vom Nockherberg bekannt gegeben, wie Kabarettistin und Mama Bavaria Luise Kinseher der SZ zunächst bestätigte.

Rosenmüller bestätigte das am Freitagmorgen: "Leider schaffen wir es wegen Filmverschiebung und paralleler Postproduktion von Trautmann nicht, den geliebten Nockherberg zu machen."

Rosenmüller und Baumann übernahmen die Aufgabe, das Singspiel beim Starkbieranstich zu gestalten, vor fünf Jahren, ihre Bühnenshows waren bei Publikum und Kritikern sehr beliebt. Wer dem Duo nachfolgt, ist bislang nicht bekannt. Für das Singspiel 2018 ist Paulaner offenbar noch auf der Suche nach neuen Partnern.

Film Der schrecklich talentierte Feind

Neuer Film von Marcus H. Rosenmüller

Der schrecklich talentierte Feind

Bernd Trautmann kam als Teenager zur Wehrmacht und in britische Gefangenschaft. Dort entdeckte man das Talent des Deutschen, der auf der Insel zu einem der besten Torhüter der Welt reifte. Marcus H. Rosenmüller bringt die Geschichte ins Kino.   Von Josef Grübl