Stadtmuseum MünchenVom Schnürkorsett zum Wonderbra

Eng geschnürt oder selbstbestimmte Freiheit: Die Ausstellung "Mode sprengt Mieder" zeigt Modetrends von Mitte des 18. Jahrhunderts bis heute. In Bildern.

Die Ausstellung "Mode sprengt Mieder - Silhouettenwechsel" im Münchner Stadtmuseum zeigt Modetrends von Mitte des 18. Jahrhunderts bis heute.

Mode hat seit jeher Damenherzen höher schlagen und Männerherzen schwach werden lassen. Die neue Ausstellung "Mode sprengt Mieder - Silhouettenwechsel" zeigt Modetrends von Mitte des 18. Jahrhunderts bis heute. Kleider, Dessous, Fotografien, Plakate und Gemälde aus verschiedenen Epochen sind vom 22. Januar bis zum 16. Mai 2010 im Münchner Stadtmuseum zu sehen.

Bild: Damenkostüm, um 1760/70 & Damenkleid, um 1815

Text: Lisa Meyer Foto: Münchner Stadtmuseum

22. Januar 2010, 11:132010-01-22 11:13:00 ©