Volleyball Alpenvolleys verlängern mit Trio

Von Sebastian Winter, Innsbruck/Unterhaching

Knapp vier Wochen, nachdem sie im Playoff-Halbfinale am späteren deutschen Meister Berlin gescheitert waren, können die Hypo Tirol Alpenvolleys Haching drei Vertragsverlängerungen vermelden. In Mittelblocker Pedro Frances, der im Saisonendspurt verletzt war, dem zweiten Zuspieler Daniel Koncal und Außenangreifer Niklas Kronthaler bleibt ein Trio beim deutsch-österreichischen Volleyballprojekt. Mit der Rückkehr des Diagonalspielers Paulo Victor Costa da Silva sowie Zuspieler Danilo Gelinski und Libero Florian Ringseis, die ohnehin noch laufende Verträge haben, haben die Alpenvolleys nun bereits Mitte Mai knapp die Hälfte ihres Kaders für die kommende Spielzeit beisammen. "Das Duo im Zuspiel mit Danilo Gelinski und Daniel Koncal ist für das Team enorm wichtig. Die beiden ergänzen sich perfekt und verstehen auch meine taktischen Vorgaben", sagt Trainer Stefan Chrtiansky, der zugleich Frances als "sehr guten" Mittelblocker und Kronthaler als "verlässlichen, sehr guten Annahmespieler" lobt.

Die Alpenvolleys werden nach eigenen Angaben zwei weitere Mittelblocker verpflichten, der Verbleib ihres brasilianischen Kapitäns Douglas da Silva auf derselben Position ist noch unklar. Außerdem brauchen sie noch Ersatz für die starken Außenangreifer Hugo da Silva und Pawel Halaba, die den Verein wie Diagonalmann Kirill Klets verlassen haben.