Fußball-Bayernliga Türkgücü verpflichtet Burghausens Wächter

Mittelfeldspieler Stefan Wächter wechselt vom Fußball-Regionalligisten SV Wacker Burghausen zum Bayernliga-Spitzenreiter und Aufstiegsaspiranten SV Türkgücü Ataspor München. Wie der Klub zu Beginn dieser Woche bekannt gab, kommt der 21-Jährige zur kommenden Saison ablösefrei nach München. Türkgücü-Kaderplaner Robert Hettich, der Wächter aus gemeinsamen Zeiten in Burghausen kennt, sagte, er freue sich sehr, dass es den Münchnern gelungen sei, den "vielseitigsten" Spieler der Regionalliga Bayern verpflichtet zu haben: "Er ist ein echter Allrounder, der in der aktuellen Saison, gerade was die Torgefährlichkeit betrifft, noch mal einen großen Schritt nach vorne gemacht hat." Wächter absolvierte 85 Spiele für Burghausen in der Regionalliga Bayern, erzielte dort acht Tore und steuerte sieben Vorlagen bei. "Wir planen mit Stefan im zentralen Mittelfeld, weil er hier seine Stärken wie das Passspiel, die Dynamik und Aggressivität am besten zur Geltung bringen kann", sagt Kaderplaner Hettich. Wächter selbst freut sich schon auf seinen Wechsel von der Salzach an die Isar: "Türkgücü ist ein Verein mit sehr ambitionierten Zielen. Damit kann ich mich zu hundert Prozent identifizieren", sagte er. Die Gespräche mit dem künftigen Trainer Reiner Maurer und Hettich bezeichnete er als "sehr angenehm": "Beide haben mich überzeugt, dass der Wechsel der richtige Schritt für meine weitere Entwicklung ist."