bedeckt München 20°

Eishockey:Hoffen auf Dibelka

Tor fuer Toelz zum 0 1 durch Lubor Dibelka Toelzer Loewen 22 Loewen Frankfurt Toelzer Loewen D

„Familiäre Gründe“ sind es nach Angaben der Tölzer Löwen, die den Stürmer Lubor Dibelka in der Kurstadt halten. Nun soll er möglichst auch wieder für die Löwen aufs Eis gehen.

(Foto: Roskaritz/imago)

Die Tölzer Löwen können auf eine Rückkehr des 36-jährigen Deutsch-Tschechen Lubor Dibelka rechnen. Der Routinier war erst zum DEL-2-Meister Ravensburg Towerstars gewechselt, hat dort seinen Vertrag aber wieder aufgelöst.

Die Tölzer Löwen können voraussichtlich wieder mit Lubor Dibelka planen. Der 36-jährige Deutsch-Tscheche war eigentlich zum DEL-2-Meister Ravensburg Towerstars gewechselt. Den Transfer hatte er im Winter forciert, weil er offenbar nicht mit dem damaligen Tölzer Trainer Markus Berwanger klarkam. Nun melden die Ravensburger, dass der Stürmer sie Mitte Mai um Vertragsauflösung gebeten habe, um aus persönlichen Gründen in Tölz zu bleiben. Inzwischen ist der Vertrag nach Angaben der Towerstars aufgelöst. Die Tölzer Löwen seien in diese Vorgänge nicht involviert, betonen sie nun in einer Mitteilung, sind aber ganz offensichtlich daran interessiert, den Routinier zurückzuholen. "Wir werden uns in den nächsten Tagen mit Lubor Dibelka, der zuletzt im Urlaub weilte, zusammensetzen", heißt es dort. Nach Prüfung aller Verträge "hoffen wir, die Verpflichtung von Lubor Dibelka offiziell bekannt geben zu können".