bedeckt München 26°

Eishockey:Harleys statt Hockeyschläger

tölzer löwen

Daumen hoch (v.l.): Christoph Kiefersauer, Max French und Shawn Weller genießen ihren Auftritt als Biker.

(Foto: oh)

Die Tölzer Löwen eröffnen ihre Eishockey-Saison auf Motorrädern.

Normalerweise kommen aus der Eishockey-Arena in Bad Tölz Geräusche von Schlittschuh-Kufen auf Eis oder von Holz auf Hartgummi, wenn die Löwen versuchen, den Puck ins Tor zu bugsieren. Doch am vergangenen Sonntag hörten die Fans des DEL-2-Klubs vor allem Triebwerke heulen: Das Team rollte auf Motorrädern auf den Vorplatz der Halle, wo die Zuschauer schon ihre Spieler erwarteten. Die Fans waren von der ungewöhnlichen Mannschaftsvorstellung begeistert und hießen die Harley-Fahrer willkommen. So stand die Saisoneröffnung in diesem Jahr ganz unter dem Motto "Biker". Auch wenn die Spieler nur als Beifahrer auf den Maschinen mitfuhren, jubelte ihnen die Menge dennoch für diese Darbietung zu.

Die neuen Rocker hatten am Vormittag noch ein Showtraining - auf Eis - für aktuelle und potenzielle Sponsoren gezeigt, bei dem insbesondere zwei Neulinge, Stürmer Max French und Verteidiger Matt MacKenzie, mit viel Geschwindigkeit am Puck überzeugten. Beim anschließenden gemeinsamen Essen konnten die Sponsoren sich mit den Spielern und Trainern austauschen. Am Nachmittag besorgten sich einige Löwenfans ihre Dauerkarte für die nächste Saison und genossen den Biker-Auftritt des Teams. Stadionsprecher Dino Garrasi stellte die Spieler für die Saison 2019/20 vor und scherzte unter anderem mit den ebenfalls neuen Stürmern Tyler McNeely und Shawn Weller - letzterer trug dazu einen passenden Zottelbart. Applaus gab es aber vor allem bei einer Verabschiedung: Nach 500 Spielen für die Tölzer läuft der langjährige Kapitän Florian Strobl kommende Saison nicht mehr für die Löwen auf. Er wechselt zum Bayernligisten Geretsried. Für ihn gibt es noch ein Abschiedsspiel in der Länderspielpause.

Nach der Vorstellung des Teams erfüllten die Spieler ihrem Publikum Autogramm- und Selfie-Wünsche und bedankten sich für dessen Treue. Es bilde das Fundament einer möglichst erfolgreichen Saison, so der Verein. Deshalb wolle das Team trotz großer Ambitionen seinem Publikum gegenüber immer zugänglich bleiben. Als Dank gewannen einige Löwenfans verschiedene Preise, der regelmäßige Südkurvengänger Peter Pauls fuhr sogar mit einem neuen Auto nach Hause.

So freuen sich die Fans und Spieler nach dieser Saisoneröffnung auf spannende Spiele in der Arena. Ausgerechnet am Freitag, den 13. September, müssen die Löwen allerdings zunächst einmal ohne ihren großen Fanklub auskommen. Doch nach dem Auswärtsspiel bei den Bayreuth Tigers kann das Team bei seinem ersten Heimspiel gegen die Dresdner Eislöwen am 15. September wieder mit der vollen Unterstützung seines Publikums rechnen. Auch wenn die Harley-Darbietung vom vergangenen Sonntag wohl kaum zu toppen sein dürfte.