bedeckt München 23°
vgwortpixel

Baseball:Aus in der ersten Runde

Oh-oh, das ging daneben: Die Caribes um Marlowe Peter bräuchten drei Siege in Serie, um die Best-of-Five-Serie gegen Tübingen noch zu gewinnen.

(Foto: Claus Schunk)

Die München Caribes müssen in der Relegation zur Bundesliga wohl in die Verlängerung. In der Best-of-Five-Serie gegen Tübingen liegen sie 0:2 zurück.

Ganz zum Schluss kam es auch noch zu einer Premiere, auf die Nick Angstmann gerne verzichtet hätte. In seiner gesamten Baseball-Karriere, egal ob in den USA oder in Deutschland, sei es ihm noch nie passiert, dass er des Feldes verwiesen wurde, sagte der Spielertrainer der München Caribes. Diesmal aber hatte er so seine Probleme mit den Unparteiischen - die Angstmann prompt wegen Meckerns ausschlossen. Das geschah am Ende des zweiten Spiels gegen die Tübingen Hawks. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt mehr oder weniger schon entschieden zugunsten der Gäste. Und so sagt der Platzverweis auch etwas aus über die Erwartungshaltung der Münchner.

Jahrelang hatten die Caribes überlegt, ob sie den Sprung in die erste Bundesliga wagen sollen, mehrmals hatte sich ihnen bereits die Möglichkeit geboten. Irgendwann könne man als Spitzenteam einfach nicht mehr Nein sagen, hieß es irgendwann aus dem Klub. Nun stellen sie sich erstmals der sportlichen Herausforderung - und scheinen zumindest in der ersten Runde der Aufstiegsspiele zu scheitern. Das erste Spiel am Samstag hatten sie schon 2:7 verloren, das zweite, mit Angstmann als Pitcher, gaben sie 1:6 ab.

"Wir haben zu wenig für die Offensive getan", sagte Angstmann, außerdem habe man die Abwehrfehler der Tübinger nicht konsequent genug ausgenutzt. Die Hawks hingegen, Meister der benachbarten Zweitliga-Staffel, waren umso effektiver. Nachdem Angstmann als erfahrenster Spieler neben Pitcher Steve Walker nun auch noch für ein Spiel gesperrt ist, dürfte es für die Caribes erst recht noch schwerer werden, an diesem Samstag auswärts in Spiel drei und vier noch ein fünftes und entscheidendes Duell am Sonntag zu erzwingen.

Einen weiteren Grund für die Niederlagen sieht der Coach in der fehlenden Spielpraxis in den vergangenen Wochen, die anderen Divisionen waren noch länger im Spielbetrieb. Baseballer sind sehr darauf bedacht, im Spielrhythmus zu bleiben. Sollte nun tatsächlich Tübingen aufsteigen, bleibt den Caribes eine zweite Chance gegen den Erstliga-Vorletzten Ulm Falcons (28. September und 5. Oktober). Dann wären sie auch wieder im Rhythmus.