Spitzingsee:Münchnerin bei Skiunfall schwer verletzt

Die 40-Jährige kollidiert auf der Stümpflingabfahrt mit einem Snowboarder, beide stürzen. Mit Verdacht auf Wirbelsäulenfraktur wird die Münchnerin ins Klinikum Harlaching geflogen.

Bei einem Skiunfall im Skigebiet Spitzingsee hat eine Münchnerin schwere Verletzungen erlitten. Die 40-Jährige kollidierte am Samstagvormittag auf der Stümpflingabfahrt mit einem Snowboarder.

Beide stürzen, die Münchnerin wurde nach einer Erstversorgung durch die Bergwacht mit dem Rettungshubschrauber mit Verdacht auf Wirbelsäulenfraktur in das Klinikum München-Harlaching geflogen. Der 31-Jährige aus Frankfurt wurde bei dem Aufprall leicht verletzt.

Da der Unfallhergang unklar ist, werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizeiinspektion in Miesbach, (08025) 2990, zu melden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB