bedeckt München 18°
vgwortpixel

Siedlung Ludwigsfeld:Gefährlicher Fußweg an der Karlsfelder Straße

Wer auf der Karlsfelder Straße auf Höhe Siedlung Ludwigsfeld zu Fuß unterwegs ist, lebt gefährlich. Denn die Straße ist in diesem Bereich nicht ordentlich hergestellt, es fehlen Gehwege oder Abgrenzungen zur Straßenseite. Weil in der Siedlung aber Stellplätze Mangelware sind, parken viele Autofahrer am Seitenrand der Karlsfelder Straße. Fußgänger müssen deshalb manchmal entweder seitlich durch das Gebüsch oder auf der Straße laufen und kommen dem vielen Verkehr auf der engen Straße in die Quere.

Dass sich dieser Zustand unbedingt ändern soll, forderten nun auch Jugendliche bei der jüngsten Kinder- und Jugendsprechstunde im Viertel. Besonders betroffen sind nämlich Schüler aus der Siedlung, die mit dem Schulbus zur Verbandsgrundschule in Karlsfeld fahren und die Karlsfelder Straße entlang gehen müssen, um zur Haltestelle zu gelangen. Der Ausbau der Straße lässt allerdings weiterhin auf sich warten. Der Bezirksausschuss Feldmoching-Hasenbergl hat nun zumindest die Anordnung des Kreisverwaltungsreferates begrüßt, nach der von nun an auf der nördlichen Seite der Karlsfelder Straße ein absolutes Halteverbot gilt, das die parkenden Autos auf dem Seitenrand verscheuchen soll. Das Verbot gilt zwischen der Brücke über das Schwabenbächl bis zur Bushaltestelle "MAN Siedlung".