Sendling-Westpark Die Heimat der versehrten Krieger

Für die verletzten Soldaten, die traumatisiert von der Front des Ersten Weltkriegs heimkehrten, bauten die Architekten Gerald Leindecker, Peter Schneider und Max Graessel 1920 die Münchner Kriegersiedlung. Die Kunsthistorikerin und Germanistin Maria Jenkin-Jones führt am Donnerstag, 30. Mai, für etwa anderthalb Stunden durch dieses Quartier, das mittlerweile unter Ensembleschutz steht. Start ist um 15 Uhr am Wirtshaus in Sendling an der Albert-Roßhaupter-Straße 61. Karten kosten sechs Euro. Eine Voranmeldung ist möglich unter www.mvhs.de (Kursnummer: I124730). Restkarten gibt es an Ort und Stelle.