bedeckt München 27°

Schwanthalerhöhe:Kultur geht alle an

Es ist richtig gut gelaufen: Das Kulturfestival Kunst im Quadrat hat vergangenen Pandemie-Sommer jede Menge Münchner auf die Theresienwiese gelockt. Organisiert war es von den soziokulturellen Institutionen und Kulturvereinen aus den drei angrenzenden Stadtvierteln. Das dahinterstehende Team hat für die geplante Folgeveranstaltung kommenden Sommer beim Bezirksausschuss (BA) Schwanthalerhöhe nun wieder um finanzielle Unterstützung angeklopft. Es geht um 13 000 Euro. "Das sind 18 Prozent des Budgets, das wir noch haben", rechnete Florian Kraus (Grüne) als Vorsitzender des Budgetausschusses in der Sitzung des Gremiums vor. Kunst im Quadrat sei letztes Jahr sehr erfolgreich und auch sehr gut besucht gewesen, aber nicht nur von Leuten aus den angrenzenden Vierteln, sondern aus der gesamten Stadt. Deshalb, so sein Rückschluss, sei es auch Aufgabe der ganzen Stadt, das Programm finanziell zu unterstützen. Der BA wendet sich nun mit einer entsprechenden Aufforderung ans Kulturreferat, denn die angefragte Summe, so Kraus, "können wir in der Höhe nicht zahlen". Bis eine Antwort eintrifft, legt man die Sache auf Eis.

© SZ vom 29.04.2021 / Ands
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB