Schwanthalerhöhe Das Fremde in uns

Die Erfahrung von Fremdheit löst häufig Abwehr und Furcht aus. In seinem neuesten Buch setzt Zafer Şenocak dieser Angst eine bewusste biografische Auseinandersetzung mit dem Fremden in den Menschen selbst entgegen. Aus "Das Fremde, das in jedem wohnt. Wie Unterschiede unsere Gesellschaft zusammenhalten" liest der deutsch-türkische Schriftsteller an diesem Mittwoch, 26. Juni, 19 Uhr, in der Stadtbibliothek, Schießstättstraße 20 c. Die Kooperationsveranstaltung von Stadtbibliothek und Griechischem Haus Westend ist Teil der Kunst- und Kulturtage.