bedeckt München 21°
vgwortpixel

Schwanthalerhöhe:Bauprojekte und Verkehr

Strobl leitet Bürgerversammlung auf der Schwanthalerhöhe

Wer denkt, in Münchens kleinstem Stadtviertel gebe es gar keinen Platz zum Bauen, der täuscht sich gewaltig. Wie rege dort seit geraumer Zeit Stein auf Stein gesetzt wird, ist auch Thema der nächsten Bürgerversammlung des Stadtbezirks am Dienstag, 19. Juni, um 19 Uhr im Wirtshaus am Bavariapark, Theresienhöhe 15. Bürgermeisterin Christine Strobl (SPD) als Versammlungsleiterin und die Bezirksausschuss-Vorsitzende Sibylle Stöhr (Grüne) referieren dann unter anderem über den aktuellen Sachstand zum Hochhausbau an der Ridlerstraße 35-37, zum TÜV-Neubau ein paar Häuser weiter an der Ridlerstraße 57, den Fortgang der Bauarbeiten am Forum Schwanthalerhöhe und die Baupläne fürs Multikulturelle Zentrum. Sie gehen außerdem auf die Verkehrssituation rund um die Theresienwiese ein, die Radwegverbindung in die Münchner Innenstadt und das bevorstehende große Fest zur Veranstaltungsreihe "100 Jahre Revolution und Räterepublik". Bereits um 18 Uhr stehen Vertreter verschiedener städtischer Referate, von Polizei, Bezirksausschuss und Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) Rede und Antwort. Wer über Anträge mit abstimmen will, muss einen Ausweis dabeihaben.