bedeckt München 27°

Schwabing:Poetry-Slam online

Hundert Zuschauer dürfen dabei sein, wenn am kommenden Donnerstag, 18. Juni, im Foyer der Schauburg sich junge Poetry-Slam-Talente ihre Texte um die Ohren hauen. Um 19 Uhr soll es losgehen, Einlass ist um 18.30 Uhr, und kostenlos ist das Ganze auch. Allerdings braucht man sich nicht auf den Weg zum Haus an die Franz-Joseph-Straße machen, denn es handelt sich um Münchens ersten Online-Poetry-Slam. Weil die Schauburg für Events dieser Größenordnung immer noch geschlossen ist, liefern sich die bis zu sechs Slammer ihren Nachwuchskampf via Zoom, moderiert wird er von Ko Bylanzky und Philipp Potthast. Weil zoomtechnisch nicht mehr als 100 Leute live dabei sein können, sollte man sich zügig anmelden unter: kasse@schauburg.net.

© SZ vom 13.06.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite