bedeckt München 30°

Schwabing:Komponist widmet George Floyd ein Stück

Zum 70. Geburtstag des Komponisten Enjott Schneider präsentiert die Seidlvilla ein Gesprächskonzert aus der "Verhört"-Reihe. Der Musiker beschäftigt sich im Live-Auftritt unter anderem mit aktuellen Themen - so wird ein Stück, das Schneider anlässlich des Todes von George Floyd produzierte, uraufgeführt. In dem Gesprächskonzert soll es nicht nur, aber auch um Enjott Schneiders kulturpolitisches Engagement gehen, sowie die Verknüpfung von Theorie mit Praxis, die er als Musikwissenschaftler auslebt. Die Veranstaltung in der Seidl-Villa findet am Donnerstag, 18. Juni, um 20 Uhr statt und sie wird im Netz unter www.mgnm.de live übertragen.

© SZ vom 18.06.2020 / weij

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite