bedeckt München 17°

Schwabing:Genügend stille Örtchen

Eltern von kleinen Kindern kennen das Problem: Die Zeit auf dem Spielplatz vergeht wie im Fluge, zwischendurch wird ein bisschen was gegessen und getrunken - und dann muss irgendjemand auf die Toilette. Bis nach Hause ist es aber meist zu weit. Also ab in die Büsche, denn stille Örtchen finden sich in der Nähe der wenigsten Spielplätze. Das gilt auch für den erst im vorigen Jahr großzügig erweiterten Spielplatz im Luitpoldpark nahe dem Haus am Schuttberg.

Eine Toilette ähnlich der am benachbarten Pumuckl-Spielplatz aufzustellen, wie das ein Vater angeregt hatte, halten Westschwabings Lokalpolitiker an dieser Stelle dennoch für unnötig. Der Grund: Nicht weit von dem neuen Spielplatz entfernt liegt das Bad Georgenschwaige, das in ein Naturbad umgewandelt werden soll - samt Gastronomie inklusive öffentlicher Toiletten. Für sinnvoll erachten die Bürgervertreter aber Hinweisschilder zu den beiden nächstgelegenen Klos am Scheidplatz und beim Pumuckl-Brunnen. Momentan nützt das allerdings nichts, wenn's mal wieder dringend ist: Coronabedingt sind diese stillen Örtchen derzeit geschlossen.

© SZ vom 08.04.2021 / eda
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema