bedeckt München 13°

Schwabing:Abfalleimer überfüllt

Wer täglich mit dem Hund im nördlichen Englischen Garten auf Höhe Osterwaldstraße spazieren geht oder seine Runden joggt, wird es schon bemerkt haben: Das schöne Wetter und die Sehnsucht der Menschen, in schweren Zeiten draußen sein zu können und ein bisschen gefühlte Geselligkeit zu erleben, hat sichtbare Spuren hinterlassen. Die Abfalleimer sind mehr als nur überfüllt. An vielen Stellen liegen die Plastik- Verpackungen eines Mittagessens im Grünen, Windeln, Hundetüten oder sogar Essensreste in Papiertüten auf dem Boden herum. Irgendwer hat sich sogar seiner alten Hose und eines Hemds entledigt. Und die Krähen tun noch ihr Übriges, tragen den Abfall an andere Stellen. Schön sieht das Ganze nicht aus.

Die Bayerische Schlösserverwaltung, die unter anderem für die Abfallbeseitigung verantwortlich ist, bestätigt das "derzeit höhere Besucheraufkommen". Damit sei, so erklärt man dort, auch ein höheres Müllaufkommen zu verzeichnen. Normalerweise würden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Englischen Gartens die Mülleimer in der großen Parkanlage jeden Morgen leeren und auch den auf den Wiesen liegen gebliebenen Müll entsorgen. Aufgrund der aktuellen Situation könne es jedoch, so die Schlösserverwaltung, "zu leichten Verzögerungen im Ablauf" kommen. Und sie verspricht: Der Abfall wird schnellstmöglich beseitigt.

© SZ vom 30.04.2020 / ole

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite