bedeckt München 26°

Residenztheater:Kurt-Meisel-Preis für Nicola Mastroberardino

Der Schauspieler Nicola Mastroberardino bekommt den Kurt-Meisel-Preis 2020. Der Preis ist von den Freunden des Residenztheaters gestiftet und mit 5000 Euro dotiert und wird jährlich an ein Ensemblemitglied vergeben. Mastroberardino ist seit der Spielzeit 2019/2020 am Residenztheater engagiert und spielte zuletzt in Produktionen wie "Die drei Musketier" oder "Woyzeck". Mastroberardino wurde 1978 in Zürich geboren und arbeitete zuvor am Theater Basel, wo er auch den jetzigen Residenztheater-Intendanten Andreas Beck kennenlernte. Außerdem erhalten die Schauspielerin Liliane Amuat und der Schauspieler Michael Wächter, beide ebenfalls seit dieser Spielzeit im Ensemble, den mit 3000 Euro dotierten Förderpreis für Nachwuchstalente. Die Preise werden am 19. Juli im Residenztheater verliehen.

© SZ vom 02.07.2020 / clu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite