bedeckt München 14°

Reden wir über München:"Ich bin durchs Taxifahren zum Film gekommen"

Sönke Wortmann

Sönke Wortmann, 56, hat an der HFF München Regie studiert. Zu seinen frühen Hits zählt "Der bewegte Mann".

(Foto: Mathias Bothor)

Regisseur Sönke Wortmann über seinen Einstieg in die Branche, seine beiden Pole Ruhrpott und München und seinen neuen Film "Sommerfest".

Interview von Bernhard Blöchl

Man sieht den Englischen Garten und die Frauentürme, und dann suggeriert der Film, man befände sich im Residenztheater. In "Sommerfest" streift Sönke Wortmann abermalig München, seine alte Heimat. Die Stadt, in der er in den frühen Neunzigerjahren zum namhaften Regisseur reifte, wo er Hits wie "Kleine Haie" und "Der bewegte Mann" schuf. In der neuen Kinokomödie, basierend auf dem Roman von Frank Goosen, zieht es den Protagonisten Stefan (Lucas Gregorowicz) aus Bayern zurück in den Pott. Von dort stammt auch Wortmann, 57, die Pole München und Ruhrgebiet bieten ihm seit jeher ein autobiografisches Spannungsfeld. Auch über Filmsätze wie "In München lebt man nicht, da wohnt man höchstens" muss gesprochen werden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona in Großbritannien: Zwei Engländer trinken in einem Pub in London
Großbritannien
Endlich wieder anstoßen
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Loslassen
Psychologie
Wie man es schafft, endlich loszulassen
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Coronavirus, Proteste in Berlin Deutschland, Berlin - 23.05.2020: Im Bild ist Attila Hildmann (Vegan-Starkoch) zu sehen
Attila Hildmann
Justiz vermutet Verräter in den eigenen Reihen
Zur SZ-Startseite