bedeckt München
vgwortpixel

Pullach:Feuer in der Garage nach Jagd auf Spinne

Ob die 39-jährige Frau unter akuter Arachnophobie leidet oder ob sie eher pyromanisch veranlagt ist, wusste die Polizei auch nicht zu berichten. Jedenfalls rückte die Pullacherin am Samstagnachmittag einer Spinne in ihrer Garage auf den Leib. Für das Gefecht mit dem Getier wählte sie ihre Waffen indes recht unglücklich: eine Dose Haarspray und ein Feuerzeug. Mit dem kleinen Flammenwerfer für den Hausgebrauch jagte sie die Spinne, sprühte, zündete - und steckte so das Dämmmaterial ihrer Garage in Brand, wie das Polizeipräsidium berichtet. Zum Glück wohnt die 39-Jährige recht nah an der Wache der Freiwilligen Feuerwehr. Die löschte das Feuer, das einen Schaden von rund 5000 Euro anrichtete. "Ob die Spinne überlebt hat, ist nicht bekannt", sagte ein Sprecher der Polizei.