bedeckt München 21°
vgwortpixel

Oktoberfest:Amerikaner will mit verstecktem Degen auf die Wiesn

Oktoberfest Aufbau 2016

Ein Amerikaner wollte einen Stockdegen mit auf das Festgelände nehmen.

(Foto: Martin Moser)

Der Sicherheitsdienst stoppt den Mann am Eingang. Auf dem Festgelände wehrt sich eine Touristin mit einem Masskrug gegen einen Grapscher.

Ein Wiesnbesucher aus Amerika hat versucht, mit einem Degen auf das Oktoberfest zu gelangen. Die Klinge war in einem Gehstock versteckt. Der 23-Jährige fiel einem Ordner bei der Einlasskontrolle am Haupteingang auf: Ihm kamen Zweifel, ob der sportlich gebaute Mann überhaupt eine Gehhilfe benötigt und schaute genauer hin.

Bei der Kontrolle stellte sich dann heraus, dass sich aus dem Stock eine Klinge ziehen lässt. Der Tourist hatte die Waffe während seines Europa-Urlaubs als Souvenir gekauft. Auf dem Oktoberfest ist ein sogenannter Stockdegen jedoch nicht gestattet. Der Amerikaner wurde zunächst festgenommen, die Waffe sichergestellt.

Frau schlägt Grapscher mit Masskrug

Eine 33-jährige Frau hat sich auf dem Oktoberfest mit einem Masskrug gegen einen Grapscher gewehrt. Beim Feiern fasste ihr der 32-Jährige plötzlich an die Brust. Die Frau schubste den Mann, der zog an ihren Haaren. Daraufhin griff die Touristin zu einem herumstehenden Masskrug und schlug ihn gegen den Kopf des Wiesnbesuchers.

Der Mann fiel zu Boden und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu. Die beiden konnten erst durch den Sicherheitsdienst getrennt werden und bekamen jeweils eine Anzeige.

Oktoberfest "Oktoberfest beer is stronger than you think!" Bilder
Wiesn-Tipps für Touristen

"Oktoberfest beer is stronger than you think!"

Eine Reisewarnung für die Wiesn? Die US-Botschaft hat zumindest ein paar gute Ratschläge für ihre Landsleute.