Neuaubing:Leben in die Betonwüste

Der Platz an der Wiesentfelser Straße soll ein neues Gesicht bekommen. Wo bislang trister Beton dominiert, ist eine vielfältigere, lebendigere Optik vorgesehen. Die Gestaltung können die Bürger aktiv mitbestimmen: Am Freitag, 17., und Samstag, 18. Juni, finden im SOS-Familien- und Kindertageszentrum an der Wiesentfelser Straße 68 mehrere Workshops statt, bei denen Nutzer und Anwohner aufgefordert sind, ihre Ideen einzubringen. Was schätzen sie an diesem Ort, was stört sie, was sollte verbessert werden? Im Blickpunkt stehen die Freiräume rund um das Ladenzentrum, die Grund- und Mittelschule, die Kirche St. Markus und die Wohnbebauung zwischen Riesenburg-, Wiesentfelser und Ehrenbürgstraße.

Das Stadtteilmanagement Neuaubing-Westkreuz, das Planungsreferat und das Stadtplanungsbüro "Umbau Stadt" führen das zweitägige Bürgerforum durch. Beginn ist am Freitag mit einem Workshop zwischen 14 und 16 Uhr für Kinder und Jugendliche aus den umliegenden Bildungseinrichtungen und Betreuungsstätten. Die Mädchen und Jungen debattieren anhand von Fotos, die sie zuvor über die ihrer Meinung nach schlimmsten Orte mit dem größten Handlungsbedarf im Quartier gemacht haben. Von 18 Uhr an sind die Erwachsenen dran: Probleme, Wünsche und Vorschläge werden beim Freiflächen-Workshop bis circa 20.30 Uhr am Modell diskutiert. Am Samstag ist die Reihe an den Planern: Von 10 Uhr an können Bürger ihnen über die Schulter schauen, wie sie live an Ort und Stelle die Workshop-Ergebnisse auswerten und visualisieren. Zum Abschluss werden die Resultate zwischen 14 und 15 Uhr gesichtet und bei einem Schlusspodium besprochen.

© SZ vom 16.06.2016 / eda
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB