Nach Wendemanöver Zivilstreife stoppt Porschefahrer

Als ein Porschefahrer am Dienstagabend mit quietschenden Reifen zu einer 180-Grad-Wendung auf der Ludwigstraße ansetzte, hat er wohl nicht damit gerechnet, dass gerade eine Zivilstreife der Verkehrspolizei dort unterwegs war. Die Beamten kontrollierten den 36-Jährigen und stellten fest, dass er unter Drogeneinfluss stand und keinen Führerschein hatte. Das Papier war ihm wegen eines ähnlichen Vergehens entzogen worden: Er war im Drogenrausch in eine Geschwindigkeitskontrolle geraten. Den Porsche Panamera musste er an der Ludwigstraße stehen lassen.