Münchner Vorurteile auf dem PrüfstandAlles nur Klischee?

In München ist fast immer Biergartenwetter, jeder hat Geld im Überfluss und die Schickeria feiert hier am wildesten - aber, stimmt's wirklich? Wir haben nachgeprüft.

In München ist immer Biergartenwetter, jeder hat Geld im Überfluss und die Schickeria fühlt sich hier am wohlsten - aber, stimmt's wirklich? Wir haben nachgeprüft.

1. In München ist immer Biergartenwetter

In München sitzen die Bewohner fröhlich im Biergarten, während die Hamburger mit Regenschirm triefend am Hafen entlang laufen - so ein beliebtes Klischee.

Eines das stimmt. Gerhard Lux vom Deutschen Wetterdienst sagt: "München ist ein bisschen bevorzugt im Vergleich zu anderen Großstädten." Es ist etwas sonniger, trockener als in Berlin, Hamburg oder Köln, bestätigt der Wettermann.

Im ersten Halbjahr 2008 schien in München durchschnittlich 5 Stunden und 44 Minuten Sonne pro Tag - zwölf Minuten mehr als in Hamburg und 22 Minuten mehr als in Berlin, so auch der Wetterdienst Meteomedia.

Ständig in Tracht und nur Deftiges auf dem Speiseplan? Welche Vorurteile über München haben Sie?

Foto: AP

8. August 2008, 11:372008-08-08 11:37:00 © sueddeutsche.de