bedeckt München 25°

Münchens Oberbürgermeister Ude:Anzapfmeister und Ferkelfreund

Christian Ude geht in den Ruhestand, Zeit für einen Rückblick. In mehr als 20 Jahren Amtszeit hat der Münchner OB nicht nur die Stadt regiert, sondern auch mit Pinselohrschwein Frau Nagel Freundschaft geschlossen - und einen Rekord auf der Wiesn aufgestellt.

8 Bilder

Munich Mayor Ude taps first barrel of beer during opening ceremony for 180th Oktoberfest in Munich

Quelle: REUTERS

1 / 8

Christian Ude geht in den Ruhestand, Zeit also für einen Rückblick. In den mehr als 20 Jahren seiner Amtszeit hat der Münchner OB nicht nur die Stadt regiert, sondern auch mit Pinselohrschwein Frau Nagel Freundschaft geschlossen - und einen Rekord auf der Wiesn aufgestellt.

Anzapfmeister Ude

60 Schläge für 20 Mal Anzapfen - Christian Ude ist der Rekordhalter dieser Disziplin auf dem Oktoberfest. (Eigentlich hätte er 21 Mal angezapft, doch 2001 fiel der Anstich nach 9/11 aus). Als erster OB schafft Ude es 2005 mit nur zwei Schlägen, das Bier zum Laufen zu bringen. Zu Beginn seiner Amtszeit sah das noch ganz anders aus: Sieben Schläge brauchte der Linkshänder 1993, bis er endlich "O' zapft is'!" rufen konnte. Und wer das jährliche "O' zapft is'!" aus dem Mund von Christian Ude auch in Zukunft nicht missen möchte: In einem Handyklingelton sind die berühmten Worte verewigt.

Münchens OB Ude ist Ehrenbürger von Pülümür; Langer Samstag

Quelle: picture-alliance/ dpa/dpaweb

2 / 8

Weltbürger Ude

In München daheim, in der Welt zuhause - vor allem im geliebten Griechenland. In seinem Ferienhaus auf der griechischen Insel Mykonos ist der OB mindestens einmal im Jahr anzutreffen. Für seine Liebe zu Griechenland wurde er sogar schon geehrt: Seit 2001 ist er Ehrenbürger der Insel Mykonos, 2012 erhielt er den Griechisch-Bayerischen Kulturpreis. Doch damit nicht genug. Auch in der Türkei ist Christian Ude beliebt und seit 2005 Ehrenbürger der Stadt Pülümür in Ostanatolien. Dort steht auch das Christian-Ude-Kultur- und Bildungszentrum. In China ehrte man ihn mit zwei Gastprofessuren in Shanghai und Tianjin.

Christian Ude als Kabarettist; Langer Samstag

Quelle: picture-alliance / dpa

3 / 8

Tausendsassa Ude

Kabarettist (wie hier in der Rolle des Literaturpapstes Marcel Reich-Ranicki auf dem Tollwood 1998), Journalist, Anwalt, Autor, Schauspieler - Christian Ude hat schon viele Berufe ausprobiert. Keiner hat ihn allerdings so lange in Anspruch genommen wie sein Amt als OB. Dennoch hat er es geschafft, nebenbei noch elf Bücher zu schreiben. Darunter auch seine verfrühten Memoiren - veröffentlicht, gleich nachdem er 1993 zum OB gewählt wurde. Schreiben will Ude auch im Ruhestand, zwei neue Bücher sind schon in Planung.

Ude verlegt sein Büro; Langer Samstag

Quelle: picture alliance / dpa

4 / 8

Radfahrer Ude

Ude liebt das Fahrradfahren - aber nur bei schönem Wetter radelt er ins Rathaus. Auch darüber Radfahren hat er schon ein Buch geschrieben ("Stadtradeln: Kleine Philosophie der Passionen"). Sein Radlbegeisterung hat ihm außerdem einen weiteren Preis beschert: 2006 bekam er den "Best for Bike"-Preis als "fahrradfreundlichste Persönlichkeit" vom Bundesverkehrsministerium verliehen - damals unter der Ägide von CSU-Politiker Peter Ramsauer.

Aufsichtsrats-Sitzung TSV 1860 München - Ude; Langer Samstag

Quelle: picture-alliance / dpa/dpaweb

5 / 8

Löwen-Fan Ude

Einmal Löwe, immer Löwe: 13 Jahre lang saß Ude im Vorstand des Traditionsvereins. Zeitgleich mit dem Aufstieg in die Erste Bundesliga wurde Ude Oberbürgermeister in München. Zehn Jahre später muss er als Stadtoberhaupt den Abstieg des Vereins miterleben. Und auch einen Eklat um seine Vereinsvorliebe gab es: Bei der Meisterschaftsfeier des FC Bayern 2008 kritisierte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge Christian Ude aufs Schärfste, weil dieser seinen Urlaub auf Mykonos für die Feier nicht unterbrechen wollte. Ude konterte damals gewohnt gelassen: "Es zeigt ein seltsames Verständnis von Taktgefühl, wenn man eine Einladung annimmt, um dann den entschuldigten und vom Bürgermeister vertretenen Gastgeber öffentlich zu rüffeln."

-

Quelle: Stephan Rumpf

6 / 8

Tierfreund Ude

Nicht nur ein Herz für Löwen hat der OB - sondern auch für Schweine. Eine besondere Beziehung verband Christian Ude mit dem Pinselohrschwein Frau Nagel und ihren Ferkeln aus dem Tierpark Hellabrunn. Für ein Gruppenfoto im Jahr 2003 posierte der Publikumsliebling Frau Nagel noch brav an der Seite des OB. Als Ude seinen Enkeln jedoch das Schwein später vorstellen wollte, reagierte Frau Nagel gereizt: "Plötzlich raste sie mit aberwitzigem Tempo auf mich zu, öffnete schon unterwegs das Maul, rammte mir ihren Rüssel in den Bauch und biss dann erschreckend kraftvoll zu", schreibt Ude in seinem Buch "Mein Pinselohrschwein und andere große Tiere".

Vier Mal musste der Tierpfleger, der sogleich zu Hilfe eilte, auf das Tier eindreschen, erst dann ließ Frau Nagel vom Oberbürgermeister ab. Resultat: ein zerrissenes Hemd und zwei tiefe Wunden im Bauch. Seitdem hält der OB lieber Abstand und bleibt im Tierpark brav hinter dem Zaun - wie hier auf dem Foto mit Borstelchen. Das Schwein war ein Geschenk zum 850. Stadtgeburtstag.

Politischer Aschermittwoch - SPD

Quelle: dpa

7 / 8

Digital Native Ude

Beliebt ist Ude nicht nur bei Bürgern und Tieren - auch im Netz ist er ein Hit. Stolze 18 000 Likes auf Facebook und mehr als 5000 Follower auf Twitter kann der OB verbuchen - weit mehr als Nachfolger Dieter Reiter. Fast täglich postet er auf seiner Facebook-Pinnwand Neuigkeiten aus seinem Politikerleben oder private Schnappschüsse. Gerne darf es auch ein Foto von seinen Bewunderern sein. Auf diesem Bild sieht man Ude auf dem Politischen Aschermittwoch der SPD 2013 beim Fotografieren für seine Facebook-Seite.

-

Quelle: Stephan Rumpf

8 / 8

Ude und sein Doppelgänger

Der Abschied des Münchner OBs könnte ihn seiner Paraderolle berauben: Als Christian-Ude-Double durfte Uli Bauer in diesem Jahr beim Nockherberg ein letztes großes Ude-Lied singen. Und das ging so: "München! Ohne mich bist Du allein, denn ohne mich bist Du ein Nichts. Du wolltest es ja nicht anders. Von mir aus kannst Du alle deine Wohnungen pinselsanieren, dann bewerb ich mich ganz allein für Olympia. Und dann, München, dann kannst Du mich mal - auf Mykonos besuchen." 17 Jahre lang stand Bauer als Udes Alter Ego auf der Bühne. Gemeinsam traten der Politiker und sein Double mit dem Kabarettprogramm "Der doppelte Ude" regelmäßig auch auf dem Tollwood auf. Ob es das in Zukunft öfter zu sehen gibt?

© Reuters/leja

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite