Falsche Polizistin:Seniorin überlistet Trickbetrügerin

Eine 70-jährige Münchnerin hat am Donnerstag dazu beigetragen, einen Trickbetrüger zu überführen. Die Seniorin hatte am Nachmittag einen Anruf von einer unbekannten Frau erhalten, die sich als Polizeibeamtin ausgab. Diese teilte der Münchnerin mit, dass sich ihre Tochter in Untersuchungshaft befinde und nur gegen die Zahlung einer Kaution in Höhe von mehreren Zehntausend Euro entlassen werden könne. Die Münchnerin durchschaute die Masche und lies ihren Ehemann die richtige Polizei alarmieren. Währenddessen telefonierte sie weiter mit der falschen Polizistin und gab vor, bei ihrer Bank das Geld abzuheben. Als ein 34-jähriger Komplize - ein Mann ohne festen Wohnsitz in Deutschland - das Geld abholen wollte, wurde er festgenommen. Wer die Anruferin war, wird noch ermittelt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB