bedeckt München

Fahndung mit zehn Streifen:Taxifahrer mit Messer bedroht

Ein unbekannter Mann hat Samstagnacht einen Taxifahrer überfallen und mit einem Messer bedroht. Der Taxler rief gegen 23.30 Uhr den Notruf und berichtete, der Unbekannte sei an der Münchner Freiheit zugestiegen und habe sich in die Hiltenspergerstraße Ecke Georgenstraße fahren lassen. Als er dort den Preis nannte, habe der Mann ein Messer gezückt und ihn aufgefordert, seine Geldbörse herauszugeben. Der Fahrer floh aus seinem Wagen, wurde aber auf der Straße erneut von dem Angreifer bedroht. Schließlich ergriff dieser selbst die Flucht. Eine Fahndung mit zehn Streifen brachte keinen Erfolg. Die Polizei sucht Zeugen.

© SZ vom 27.10.2020 / anh
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema