Herzstillstand:Frau rettet Freund - dank Anleitung übers Telefon

Herzstillstand: Bevor weitere Hilfe eintraf, rettete eine junge Frau ihren Freund bereits mit telefonischer Anleitung.

Bevor weitere Hilfe eintraf, rettete eine junge Frau ihren Freund bereits mit telefonischer Anleitung.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Eine junge Frau stellt am Morgen fest, dass ihr Partner sich nicht wecken lässt und keine Lebenszeichen zeigt. Trotz ihrer Panik kann sie ihn wiederbeleben.

Angeleitet nur über das Telefon hat eine junge Frau in Milbertshofen ihren Lebensgefährten nach einem Herzstillstand reanimiert und ihm das Leben gerettet. Sie hatte am frühen Mittwochmorgen festgestellt, dass der 31-Jährige sich nicht mehr wecken ließ und keine Lebenszeichen mehr zeigte, wie die Feuerwehr am Abend berichtete. Kurz vor halb sechs Uhr morgens ging in der Leitstelle München der Notruf ein.

Der diensthabende Sanitäter habe bei der Frau den genauen Gesundheitszustand erfragt und entschieden, sie am Telefon zu einer Reanimation anzuleiten. Die Lebensgefährtin habe trotz ihres Ausnahmezustands die Maßnahmen sehr gut umsetzen können. Der Notarzt und das Rettungsteam, die nach wenigen Minuten in der Kantstraße eintrafen, brachten den Mann ins Krankenhaus. Die Frau wurde durch ein Kristeninterventionsteam betreut.

Nach Stunden erreichte die Einsatzkräfte die Nachricht: Nach einigen Eingriffen und weiteren Maßnahmen in der Klinik saß der 31-Jährige in seinem Bett und konnte mit seiner Freundin ein ganz normales Gespräch führen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusParkplatzbau bei Neubauten
:"Tiefgaragen sind des Teufels"

Für jede neue Wohnung muss in München grundsätzlich auch ein Auto-Stellplatz gebaut werden. Doch das belastet die Umwelt, ist teuer - und, so finden manche, auch überflüssig. Sollte man die Regelung also kippen?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: