Aubing:Tempo 30 auf Probe

Tempo 30 in einer Hauptverkehrsstraße wünscht sich der Bezirksausschuss Aubing-Lochhausen-Langwied für Aubings Ortsdurchfahrt. Ein Jahr lang soll diese Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Altostraße zwischen Bahnunterführung und Abzweigung Gilchinger Straße probeweise gelten, gefolgt von einer Evaluation - ein Kompromiss, den CSU, Freie Wähler/ÖDP und SPD mittragen können. Geschuldet ist das einmütige Votum der Lokalpolitiker zu einem Antrag der Grünen der besonderen Situation in Aubings denkmalgeschütztem Dorfkern. An der Altostraße liegen viele Geschäfte des täglichen Bedarfs, dazu ist die Strecke eng und kurvenreich. Die Entscheidung liegt nun beim Mobilitätsreferat.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB