bedeckt München

Moosach:Pausenloser Kunstgenuss

Pelkovenschlössl-Team sendet zwölfstündiges Kulturprogramm

Von Anita Naujokat, Moosach

Kultur pur: Unter dem Titel "KunstFrequenz" sendet das Team aus dem Pelkovenschlössl an diesem Samstag, 27. Februar, per Livestream von 15 Uhr bis drei Uhr in der Früh zwölf Stunden lang nonstop Musik, Tanz, Filme, Theater, Literatur, Kabarett, Poetry und Talk. Hör- und sichtbar sind unter anderem Titus Waldenfels & Petra Lewi, Phil Höcketstaller (besser bekannt als Hundling) und Sebastian Schlagenhaufer mit Liedern der Austropop-Größen Georg Danzer und Wolfgang Ambros, die Aubinger Kabarettistin Claudia Pichler, Roland Hefter, das Leo Betzl Trio, das Theater Mathilde Westend, Poetry-Slammerin Meike Harms, der Autor Bernhard Heckler und sein Roman "Das Liebesleben der Pinguine", Bavashôro mit brasilianischer Musik, der Filmemacher Matin Ahmadi mit seinem Film "Imaginäres Paradies", die Tänzerin Emese Nagy mit einer Choreografie von Jasmine Ellis. Auch Filme und Theater für Kinder sind dabei.

Bereits zu Beginn des ersten Lockdowns hat das Schlössl-Team mit "Live aus dem Pelkovenschlössl" ein digitales Kulturangebot und Unterhaltung in Wohnzimmer gebracht. Man habe alles wie immer gemacht, nur eben anders und angepasster. Nun also, ein Zwölf-Stunden-Format am Stück. "Nie haben wir so viel über Kunst und Kultur gesprochen und diskutiert, wie im vergangenen Jahr", sagt die Pelkovenschlössl-Geschäftsführerin Julia Schönfeld-Knor. "Es zeigt, dass Kultur eine hohe Wertigkeit für unsere Gesellschaft hat."

Projektkoordinatorin Florina Vilgertshofer kuratierte das Programm und führt mit dem Schauspieler Sven Hussock und der Radiomoderatorin Nora Giersiepen durch den Nachmittag bis in die frühen Morgenstunden. Vilgertshofer hält es für wichtig, Künstlern dieser Stadt auch in Lockdown-Zeiten eine Bühne zu bieten, Raum für den Diskurs, Unterhaltung und Inspiration für die Menschen.

Infos zum Programm, dem Ablauf und den Uhrzeiten finden sich auf der Homepage des Pelkovenschlössls unter www.pelkovenschloessl.de, ebenso der Link zum Livestream, oder auf Youtube. Die Teilnahme ist kostenlos, freiwillige "Eintrittsgelder" kommen direkt der Veranstaltung zugute. Der Moosacher Bezirksausschuss unterstützt das Projekt mit 7000 Euro.

© SZ vom 27.02.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema