Moosach:Liebesbriefe der Prominenz

Was schrieb Heinrich von Kleist an seine Verlobte Wilhelmine von Zenge? Was "die Dietrich" an ihre Liebhaber oder wirklich Vertrauten wie Remarque und Hemingway? Und wie hielten es König Ludwig I. und Lola Montez? Aus Liebesbriefen berühmter Paare aus mehreren Jahrhunderten liest am Sonntag, 10. Oktober, die Schauspielerin Franziska Bronnen beim "Literarischen Nachmittag" des Kulturvereins "Die Linie 1". Sie geben Einblicke in Lebenswelten und gesellschaftliche Schichten, und immer geht es um Gefühle, Sehnsucht, Treue, Verwirrung oder Angst, verlassen zu werden. Beginn ist um 17 Uhr im Pelkovenschlössl am Moosacher Sankt-Martins-Platz 2, Einlass ist um 16.30 Uhr. Der Eintritt kostet sieben Euro, für Mitglieder fünf. Karten gibt es bei Robra-Optik, Pelkovenstraße 59, oder unter www.dieLinie1.de. Es gilt die 3-G-Regel.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB