bedeckt München 22°

Moosach:Die Kunst der Provokation

Andy Warhols Marilyn mit Blutspuren, Männerkörper als Objekte der Begierde: Nach der coronabedingten Schließung startet der Moosacher Kunsttreff an der Donauwörther Straße 51 wieder mit einer Ausstellung. Von Donnerstag bis Dienstag, 21. bis 26. Mai, zeigt er unter dem Titel "Malerei pops up!" Porträts, Figuratives und Abstraktes von Heinz Stoewer. Zu sehen sind Werke aus verschiedenen Phasen seiner künstlerischen Tätigkeit. Sie sollen in kleinen Formaten auf Karton und großen auf Leinwand dem Leben Farbe geben, berühren, bewegen und provozieren. Die Malerei des in Bad Tölz und Kalifornien lebenden Künstlers wurde schon international gezeigt. Vernissage der Ausstellung ist am Donnerstag, 21. Mai, 17 bis 19 Uhr (Teilnahme nur nach telefonischer Anmeldung unter 0176/95 64 81 56 oder per E-Mail an hustoewer@aol.com). Danach ist von Freitag bis Sonntag von jeweils 15 bis 18 Uhr geöffnet, Montag und Dienstag, 25. und 26. Mai, nur nach telefonischer Vereinbarung. Es gilt Maskenpflicht. Der Zutritt ist auf maximal fünf Personen gleichzeitig beschränkt.

© SZ vom 18.05.2020 / anna

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite