bedeckt München 15°
vgwortpixel

Milbertshofen:Frisch aufgebrüht

Die Lesebühne "Abgebrüht" zieht in den Norden der Stadt

Auch die Lesebühne "Abgebrüht" gehört zu jenen Akteuren der freien Szene in München, die nach der Schließung des "Theaters ... und so fort" an der Kurfürstenstraße auf die Suche nach neuen Auftrittsmöglichkeiten machen mussten. Eine Station war beispielsweise das Theater "Kleines Spiel" an der Neureutherstraße oder im "5 vor 12" an der Georgenschwaigstraße. Nun aber wird in Milbertshofen frisch aufgebrüht. Die Lesebühne hat in Milbertshofen im Café "Beans and Books" an der Knorrstraße 8, das von der Münchner "Pfennigparade" betrieben wird, ein neues Zuhause gefunden. Premiere ist dort an diesem Dienstag, 17. September, 19.30 Uhr. Das Café ist barrierefrei und auch der Eintritt ist frei.

Die beiden Gastgeberinnen der Lesebühne, Martina Pahr und Marianne Lindner-Köhler, legen großen Wert auf einen Frauenanteil jenseits der üblichen Quoten und kündigen deshalb für den ersten Abend bei Beans and Bones "tolle Frauen" an die "tolle Texte, launige Texte, witzige Texte, nachdenkliche Texte ... vielleicht auch mal ein Gedicht " lesen. Zudem wird es Musik aus der Region geben.

Weitere Termine der Lesebühne sind: 8. Oktober, 22. Oktober ("Männerabend!"), 5. und 26. November, am 7. Dezember (Advents-Special für Kinder, Beginn 15.30 Uhr) sowie die letzte Lesebühne in diesem Jahr am 17. Dezember. Bis auf das Kinder-Special beginnen alle Leseabende um 19.30 Uhr.