bedeckt München 23°

Messestadt Riem:Kreatives Home-Office

My little home office
(Foto: Michael Lapper)

Die Initiative KopfbauT stellt große und kleine Lösungen für das Lernen und Arbeiten zu Hause vor

Das pandemiebedingt verordnete Home-Office stellt Angestellte, Schüler und Eltern plötzlich vor eine neue Herausforderung: Mit welchen Ideen und Mitteln lässt sich ein Büro in der Wohnung einrichten? Die Ausstellung "My little home office" stellt große und kleine Lösungen für das Lernen und Arbeiten zu Hause vor, die Künstler, Kreative und Studierende in den vergangenen Monaten erschaffen haben. Neben anschaulichen Beispielen dürfen sich die Besucher aktiv in einer Ideenwerkstatt ausprobieren. Die Aktion ist Teil des Kunstprojekts "Kopf hoch 2020" der Initiative KopfbauT, die sich dafür einsetzt, den leer stehenden Tribünenkopfbau in der Messestadt nutzbar zu machen. Zu sehen sind die Ideen nun bis 31. Oktober im Kopfbau der Messestadt an der Werner-Eckert-Straße 1, geöffnet immer mittwochs von 15 bis 22 Uhr sowie samstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr.

© SZ vom 07.10.2020 / kuk
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB