bedeckt München 22°
vgwortpixel

Lochhausen:Straßen tragen Namen von Künstlerinnen

Die Straßen im Neubaugebiet "Henschelstraße" in Lochhausen werden nach in München bekannten und beliebten Künstlerinnen benannt. Das hat der Kommunalausschuss des Stadtrats in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Marianne Hoppe ist demnach eine von ihnen. Die 1909 in Rostock geborene Mimin zählt zu den bedeutendsten deutschen Theaterschauspielerinnen des 20. Jahrhunderts. Sie gehörte zum Ensemble zahlreicher Bühnen und war auch in vielen Film- und Fernsehrollen zu sehen. Für ihre künstlerische Präsenz wurde Marianne Hoppe mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz, dem Bayerischen Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst und dem Deutschen Darstellerpreis.

Margot Hielscher, Sängerin, Schauspielerin, Kostümbildnerin sowie zweimalige Vertreterin Deutschlands beim Eurovision Song Contest, ist die zweite Künstlerin, die infolge des Stadtratsbeschlusses mit der Straßenbenennung geehrt werden soll. Auch Margot Hielscher war in zahlreichen Film- und Fernsehrollen zu bewundern und moderierte außerdem eine Talkshow im Bayerischen Fernsehen. Sie war Ehrenmitglied der Europäischen Kulturwerkstatt Berlin-Wien, erhielt ebenfalls das Bundesverdienstkreuz und bekam für ihr langjähriges, hervorragendes Wirken beim deutschen Film das Filmband in Gold.

© SZ vom 11.11.2019 / eda
Zur SZ-Startseite