Lerchenau:Tiny Houses auf kleinstem Raum

Wie viel Potenzial haben ungenutzte Grundstücke? Mit einer Ausstellung über "Urban Tiny Living", also Leben auf begrenztem städtischen Raum, wollen die KJR-Wohnwerkstatt und das "Tiny Popup Projekt" kreative Wohnmöglichkeiten in urbanen Ballungsräumen zeigen. Die Vernissage, auf der Projekte eines vorangegangenen Workshops vorgestellt werden, findet am Samstag, 12. Juni, von 16 bis 18 Uhr auf einem ungenutzten Grundstück an der Niederalteicherstraße 13 statt. Ausgestellt sind insgesamt vier Tiny-House-Modelle sowie Skizzen junger Münchner Architekten und Künstler. Der Zutritt zu der Veranstaltung ist kostenlos.

© SZ vom 12.06.2021 / bsto
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB