bedeckt München 16°

Lerchenau:Corona-Verdachtsfälle erzwingen Schließung

Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) muss den Wertstoffhof an der Lerchenstraße 13 in der Lerchenau bis auf Weiteres aufgrund von Corona-Verdachtsfällen in der Belegschaft schließen. Die Regelung trat am Mittwoch, 3. März, in Kraft. Ausweichen können die Münchnerinnen und Münchner mit ihren Wertstoffen beispielsweise auf den Wertstoffhof an der Lindberghstraße 8a in Freimann. Weitere Informationen zu den einschlägigen Adressen sind online abrufbar unter www.awm-muenchen.de/wertstoffhof oder telefonisch im Infocenter unter der Rufnummer 233-96 200. Der Fall in der Lerchenau ist nicht der erste: Ende Januar hatte der Abfallwirtschaftsbetrieb bereits den Wertstoffhof an der Truderinger Straße 2 a in Steinhausen für einige Tage schließen müssen - damals aus dem gleichen Grund.

© SZ vom 04.03.2021 / tek
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema