Oberhaching:Trauer-Treff für junge Erwachsene

Auch das Caritas-Zentrum für Hospiz- und Palliativversorgung in Oberhaching hat ein neues Angebot: einen virtuellen Treff namens "Online-Trauern Ü 27". Dort können sich junge Erwachsene, die ihre Eltern oder einen Elternteil durch Tod verloren haben, regelmäßig online mit Gleichaltrigen treffen und sich über den Tod des Elternteils austauschen. Sie erfahren, dass sie nicht allein in der Trauer sind und von anderen verstanden werden. Die Begleitung und Moderation erfolgt durch die Trauerbegleiterin Susanne von Müller. Junge Menschen trifft der Tod der Eltern ausgerechnet in der Lebensphase, in der es bei ihnen um die persönliche Entwicklung und die eigene Zukunftsplanung geht. Das regelmäßige Online-Treffen soll ein vertrauensvoller Rahmen zum Gespräch werden, in dem sie gemeinsam neue Strategien zur Bewältigung der Situation entwickeln können. Es findet an jedem ersten Montag und jedem dritten Dienstag im Monat von 19 bis 20.30 Uhr statt, mit bis zu sechs Teilnehmern je Termin. Ein Einstieg ist jederzeit möglich nach einem Kennenlerngespräch. Eine Anmeldung erfolgt unter Telefon 089/613 97 170 oder per E-Mail an info@behuetet-leben-und-sterben.de.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema