Pullach:Aberwitziges im Bürgerhaus

Mit Anfang 20 entflieht Joachim Meyerhoff der Enge seiner norddeutschen Heimat, um eine Zivildienststelle in München anzutreten. In Ermangelung eines bezahlbaren Zimmers zieht er bei den Großeltern ein, die in einer alten Villa am Nymphenburger Schlosspark residieren. Zu seiner großen Überraschung besteht er die eher en passant absolvierte Aufnahmeprüfung an der Otto-Falckenberg-Schule und sieht sich so einem Spagat zwischen Schauspielausbildung, in der er physisch wie psychisch auseinandergenommen wird, und dem bizarren wie alkoholdurchtränkten Alltag mit seinen Großeltern gegenüber. Das Metropoltheater München bringt mit "Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke" am Montag, 4. und Dienstag, 5. Oktober, eine schier unendliche Reihung aberwitziger Ereignisse auf die Bühne des Pullacher Bürgerhauses. Um 19.30 Uhr beginnt jeweils die Einführung, um 20 Uhr das Stück. Karten sind unter Tel.: 089/744 744 700 oder per E-Mail an buergerhaus@pullach.de erhältlich.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB