Gemeindeleben:Ein Kleinbus für Sportler und Burschen

Die Gemeinde Neubiberg schafft einen Neunsitzer an, den Vereine für 50 Euro pro Tag ausleihen können. Finanziert worden ist das Fahrzeug durch Werbung.

Die Gemeinde stellt den Neubiberger Vereinen für Fahrten künftig einen Kleinbus zur Verfügung. Die Anschaffung des Neunsitzers ist durch Werbung von Neubiberger Gewerbetreibenden finanziert worden. Eine Werbeagentur aus Deggendorf hat die Gemeinde bei dem Projekt unterstützt.

Am Donnerstag hat Kommune das Fahrzeug offiziell übernommen. Sie trägt die laufenden Kosten wie etwa die Vollkaskoversicherung. Einige potenzielle Nutzer haben laut Kulturamtsleiterin Andrea Braun schon ihr Interesse bekundet, etwa der Sportverein für die Fahrten zu Wettkämpfen, der Arbeitskreis Eltern behinderter Kinder für Ausflüge sowie das Jugendparlament.

Die Ausleihgebühr beträgt 50 Euro pro Nutzungstag. Nutzen können das Fahrzeug Vereine und Organisationen mit Sitz in Neubiberg für Vereinszwecke. Buchen kann man den Bus, der am Bahnhofplatz 3 stehen wird, von 1. März an über die Gemeinde-Homepage www.neubiberg.de unter der Rubrik "Wirtschaft und Mobilität" und den Unterpunkt "Vereinsbus". Angestoßen hatten die Anschaffung des Busses die Neubiberger Lindenburschen mit einem Antrag.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusAying
:Der Wolf war's

Das vorläufige Ergebnis der Untersuchungen des Landesamts für Umwelt bestätigt, dass das Raubtier sehr wahrscheinlich für den Tod von drei Schafen in Aying verantwortlich ist. Für den betroffenen Landwirt kommt das nicht überraschend - er überlegt nun, die Weidehaltung aufzugeben.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: