Gräfelfing:Russland-Experte bei der Literarischen Gesellschaft

Martin Schulze Wessel versucht im Kurt-Huber-Gymnasium, den Überfall auf die Ukraine zu erklären.

Über Putins Überfall auf die Ukraine und den "Irrweg in der russischen Geschichte" spricht der Russland-Experte Martin Schulze Wessel an diesem Mittwoch, 21. Februar, bei der Literarischen Gesellschaft Gräfelfing. Der Themenabend in der Aula des Kurt-Huber-Gymnasiums hat angesichts des Todes von Putin-Gegner Alexej Nawalny einen hochaktuellen Bezug erhalten.

Schulze Wessel ist Inhaber des Lehrstuhls für Ost- und Südosteuropäische Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München, sein Buch "Fluch des Imperiums" wurde für den Deutschen Sachbuchpreis 2023 nominiert. Für den Osteuropa-Experten ist Russlands imperiale Vergangenheit der Schlüssel, um unter anderem den Überfall auf die Ukraine zu verstehen. Beginn ist um 19.30 Uhr. Karten gibt es in der Buchhandlung Kohler in Gräfelfing und an der Abendkasse.

Zur SZ-Startseite
Schloßwirtschaft

SZ PlusVersagen beim Denkmalschutz
:Die Geschichte eines Verfalls

Während die Familie von Hirsch andere Teile ihres Besitzes in Planegg mustergültig saniert hat, ist die ehemalige Schlosswirtschaft so heruntergekommen, dass das Denkmalamt einem Abriss zustimmen muss. Wie konnte es so weit kommen?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: