Aschheim/Kirchheim Anschlussstelle gesperrt

Auf der A 99 bei Ismaning wird die Ausfahrt erneuert

Die Anschlussstelle Aschheim/Ismaning wird in Fahrtrichtung Stuttgart/Lindau von diesem Dienstag an (10 Uhr) voraussichtlich eine Woche lang komplett bis zum 18. Juni gesperrt. Erforderlich wird die Sperrung, weil im Bereich der Autobahnausfahrt neue Asphaltschichten aufgetragen werden müssen sowie neue Schilderbrücken aufgestellt werden. Angaben der Autobahndirektion Südbayern zufolge, die für die Bauarbeiten verantwortlich zeichnet, findet die Maßnahme bewusst in den Pfingstferien statt, da in dieser Zeit die zu erwartende Verkehrsbelastung durch Pendler deutlich geringer sei als zu normalen Verkehrszeiten.

Die Sperrung ist Bestandteil des achtspurigen Ausbaus des östlichen Autobahnrings, der derzeit vom Kreuz München-Nord bis zur Anschlussstelle Aschheim/Ismaning erfolgt - und eigentlich ein Ausbau auf zehn Spuren ist, da auch künftig der Seitenstreifen bei hohem Verkehrsaufkommen freigegeben werden kann. Die Arbeiten liegen laut Angaben der Autobahndirektion voll im Zeitplan, die Gesamtfertigstellung wird bis Ende des Jahres erfolgen. Da die Arbeiten aber unter freiem Himmel stattfinden, kann es zu Verzögerungen oder Anpassungen bei den Maßnahmen kommen.