bedeckt München

Arbeitsmarkt:Leichte Entspannung

Der Arbeitsmarkt im Landkreis München erholt sich etwas. Ende November waren insgesamt 6031 Menschen arbeitslos gemeldet, das ist ein Rückgang um nahezu 300 Arbeitssuchende im Vergleich zum Oktober. Dennoch hinterlässt die Corona-Pandemie weiter ihre Spuren. Die Arbeitslosenquote lag im November im Landkreis bei 3,2 Prozent (Oktober: 3,3 Prozent) und damit weit über dem Niveau des Vorjahres. Im November 2019 betrug die Arbeitslosenquote lediglich 2,1 Prozent. Dennoch gibt die Situation auf dem Arbeitsmarkt nach Einschätzung der Münchner Agentur für Arbeit Anlass zur Hoffnung. Vor allem das Kurzarbeitergeld rette Jobs. Positiv hat sich die Lage vor allem bei der Jugendarbeitslosigkeit entwickelt. Waren im September noch 661 unter 25-Jährige arbeitslos gemeldet, sind es derzeit nur noch 471.

© SZ vom 02.12.2020 / müh
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema