Arbeitsmarkt:Der Bau trotzt dem Virus

Beschäftigtenzahl steigt. Gewerkschaft ruft zum Wählen auf

Die Baubranche im Landkreis München habe im Pandemiejahr 2020 der Krise die Stirn geboten, jubiliert die IG Bau und rührt gleichzeitig die Werbetrommel für die Bundestagswahl. "Gute und faire Arbeit kann man wählen. Bezahlbare Wohnungen und eine ordentliche Rente übrigens auch", heißt es in einer Pressemitteilung der Gewerkschaft.

Gegen den Trend sei es im Vorjahr mit dem Bauen bergauf gegangen und die Zahl der Beschäftigten sei um 652 auf 11 149 angestiegen. Auf der anderen Seite stagniere die Beschäftigungsentwicklung bei den übrigen Wirtschaftszweigen. "Besonders stark hat die Krise bei den Mini-Jobs reingehauen", sagt Michael Müller, der Bezirksvorsitzende der IG Bau Oberbayern . Außerhalb der Baubranche sei die Zahl der Mini-Jobber im ersten Corona-Krisenjahr im Landkreis München um 2519 auf 40 136 Ende 2020 gesunken - was einem Rückgang um 5,9 Prozent entspricht. Auf dem Bau dagegen habe es Ende 2020 insgesamt 1664 Mini-Jobber gegeben - um 4,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Die Situation im Landkreis München ist damit für den IG Bau-Bundesvorsitzenden Robert Feiger typisch für die bundesweite Beschäftigung. Der Bau braucht seiner Meinung nach Leute, "vor allem Fachkräfte". Und der Trend werde anhalten, sagt der IG Bau-Vorsitzende. Dazu müssten freilich die politischen Rahmenbedingungen stimmen. Feiger appelliert deshalb, "einen kritischen Blick in die Wahlprogramme der Parteien zu werfen und genau zuzuhören, was von denen kommt, die in den Bundestag und ins Kanzleramt wollen". Dazu hat die Gewerkschaft auch einen "Lockruf in die Wahlkabine" gemacht in Form von Wahl-Clips mit der Aufforderung: "... iXen gehen!". Es seien Film-Spots mit skurrilen Szenen und kuriosen Charaktertypen - wie dem "Unglücksraben" auf einer Baustelle, der als absoluter Dilettant in Sachen Arbeitsschutz tragisch heikel mit einer Kettensäge hantiere, heißt es in der Pressemitteilung der IG Bau.

Die Spots sind auf der IG Bau-Homepage unter www.igbau.de/Arbeit-wählen zu finden.

© SZ vom 21.09.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB